GeneralversammlungAm 18. März 2016 fand die erste Generalversammlung des Foto-Club Appenzellerland im Restaurant Linde in Heiden statt.

Äusserst erfreulich zu sehen war, dass nahezu alle Mitglieder an dieser wichtigen Veranstaltung teilnehmen konnten. Es wurde dann auch rege diskutiert, Vorschläge gemacht und Anträge gestellt. Somit dauerte die erste Generalversammlung dann auch etwas länger als üblich. Doch der Foto-Club ist ein noch junger Verein. Und so gibt auch noch einiges, was sich einspielen muss. Ein Verein besteht und lebt nicht durch den Vorstand, sondern als Gemeinschaft aller Mitgliedern. Aus Sicht des Vorstandes war es darum natürlich schön, dass sich die Mitglieder engagiert eingebracht haben und aktiv an der Generalversammlung teilgenommen haben. An diesem für den Foto-Club sehr wichtigen Anlass haben alle Mitglieder die Möglichkeit, aktiv an der Clubgestaltung mitzuarbeiten.

Der Club-Präsident Christian Funke eröffnete die Generalversammlung mit einem Rückblick. Die Versammlung  wurde über eine Anpassung der Traktandenliste informiert, welche neu das Traktandum Wahlen beinhaltete, was an dieser ersten Generalversammlung eigentlich nicht vorgesehen war. Auf Grund eines Rücktrittes aus dem Vorstand noch vor der Versammlung, musste ein Nachfolger gewählt werden. Im weiteren schon länger geplant war es, den Vorstand um ein weiteres Mitglied aufzustocken. Dies, um die Vorstandsarbeit und das Jahresprogramm auf mehr Schultern zu verteilen.

Rückblickend kann festgehalten werden, dass der Foto-Club Appenzellerland von Beginn weg äusserst aktiv und attraktiv war. Dies mit hoher Qualität sowohl an den verschiedenen Events des Jahresprogrammes aber auch im Bereich der Homepage, des Jahresberichtes, der Mitgliederverwaltung und vielem mehr. Die hohe Attraktivität und die positive Wahrnehmung des Vereines in der Öffentlichkeit war das erklärte Ziel. Der Foto-Club Appenzellerland wollte auch etwas für die breite Bevölkerung tun. So durfte eine Fotoausstellung im Restaurant Linde in Heiden oder ein Fotoworkshop für Kinder und Jugendliche nicht fehlen. Auch das Engagement am Familientag, welcher durch die ökumenische Kirche organisiert wurde, kam der Öffentlichkeit zugute.

In diesem Stil geht es auch im 2016 weiter. Dies durch unser tolles Jahresprogramm, aber auch mit Projekten und unseren ersten zwei kleinen Fotoreisen. Auch werden wir in diesem Jahr zum erstenmal am Frühlingsmarkt in Heiden präsent sein.

Der Jahresbericht 2015, die Jahresrechnung 2015 und das Budget 2016 wurden erläutert, diskutiert und durch die Generalversammlung angenommen. Dadurch konnte der Vorstand verdiente Entlastung abholen. Bei den Wahlen stellte der jetzige Vorstand zwei weitere Mitglieder vor in den Vorstand. Die beiden Anwärter bekam die Möglichkeit, sich der Generalversammlung vorzustellen und sich für eine Wahl in den Vorstand vorzuschlagen. Aus der Versammlung gab es keine weiteren Vorschläge, somit blieb es bei den beiden durch den Vorstand vorgeschlagen Personen. Die beiden Mitglieder Stefan Kowsky und Fredy Hofmann wurden einstimmig als neue Mitglieder in den Vorstand gewählt. Wir heissen die beiden neuen Vorstandsmitglieder herzlich willkommen!

Der Vorstand konstituierte sich direkt nach der Generalversammlung neu und setzt sich neu folgender Massen zusammen:

Präsident: Christian Funke, Heiden
Vize-Präsident: Gregory Brunner, Heiden
Aktuar: Stefan Kowsky, Mörschwil
Kassierin: Claudia Gabathuler, Heiden
Beisitzerin: Gabriella Böhmerle, Heiden
Beisitzer: Fredy Hofmann, Frasnacht

Beim Traktandum Jahresbeitrag wurde aus der Generalversammlung der Antrag gestellt, den Jahresbeitrag für Aktivmitglieder von CHF 90.- auf CHF 120.- zu erhöhen. Als Begründung wurde der hohe  Qualitätsstandard der Events der resultierende grosse Gegenwertwert für die Mitglieder genannt. Es wurde erläutert, dass wenn man den Jahresbeitrag auf die einzelnen Events herunterbrechen würde, jeder Event für nur ca. CHF 5.- pro Mitglied kosten würde. Der Antrag wurde dann auch angenommen. Somit wurde der Jahresbeitrag für Aktivmitglieder bei CHF 120.- erhöht. Die Beiträge für Passivmitglieder bleiben bei CHF 50.- und auch der Gönnerbeitrag ab CHF 150.- wird nicht verändert.

Dauerte die Geneveralversammlung des Foto-Club Appenzellerland auch etwas länger als in anderen Vereinen üblich, konnte sie trotzdem ca. 10 Minuten  früher als in der Einladung erwähnt geschlossen werden.

An dieser Stelle geht unser Dank nochmals an ALLE Mitglieder, welche einen grossen Anteil zu unserem erfolgreichen Club-Leben und zu einem sehr erfolgreichen ersten Vereinsjahr beigetragen haben.

Euer Vorstand