Die Akteure des Foto-Clubs Appenzellerland erringen beim Wettbewerb der Photo Münsingen 2019 (PM) den hervorragenden 13. Rang unter 55 teilnehmenden Clubs.

Unser Tableau „Vom Gelege zum Gelage“, das sich in der clubinternen Ausscheidung für die Teilnahme am Club-Wettbewerb „Eine Kurzgeschichte“ der PM 2019 qualifiziert, landet dort knapp unter dem Ergebnis (10. Rang) des Vorjahres. Die Platzierung bestärkt uns, dass wir in dieser „Disziplin“, Gruppenarbeit(!) jederzeit richtig gut sind unter 50-60 Clubs aus der Schweiz und den Nachbarländern.


Ich gratuliere unseren Mitgliedern, die sich 2018 mächtig ins Zeug gelegt haben, und mit zwei sehr attraktiven Arbeiten zur internen Ausscheidung antraten. Die zweite Arbeit mit dem Untertitel „VERANTWORTUNG s LOS“ war nach Einschätzung unabhängiger Juroren ebenbürtig, unterlag in der Bewertung nur denkbar knapp. Allen Teilnehmenden ein sehr herzliches Dankschön! Ihr lebt ein mächtig „gfreutes“ Miteinander und schafft top fotografische Qualität!

Auch dieses Jahr wird die PM wieder ganz ihrem Konzept treu. Sie präsentiert eine Mischung aus Ausstellungen, Vorträgen, AV-Schauen, Workshops. Aus- und vorgestellt werden Arbeiten in ganzer Bandbreite von Laien- bis zu Profifotografie. Dazwischen präsentiert sie Arbeiten von nicht so bekannten, aber nicht minder exzellenten Fotografen/innen aus dem In- und dem umliegenden Ausland. Diese stellen ihre Werke in ansprechend intimen Ausstellungen vor. Besonders angenehm, die PM verzichtet auf die Häufung pompöser Multimedia-Shows, mit denen sich namhafte Profis gerne an anderen Events im In- und Ausland tummeln.

Natürlich finde ich kaum Platz im Saal, als Patrick Rohr über Japan referiert, grosse Namen findet man auch an der PM. Aber schon die Ausstellung des Photoclubs Münsingen in der „Orangerie“ setzt einen angenehmen Kontrapunkt. Sie zieht mich mit sehr hübschen, bis auffallend guten Fotografien an. Workshops runden die Veranstaltung ab und lokale Fotohändler, fotointern.ch oder Auftritte von Nikon und Fuji bereichern die Veranstaltung. Natürlich schätze ich den „Techtalk“ am Stand der „eigenen Marke“. Auch die Kameras anderer Hersteller nehme ich gerne einmal in die Hand, oder lasse mir eine neue Software vorstellen.

Ganz einmalig schön finde ich die Ambiance und Atmosphäre des Anlasses im Schlossgut. Ein guter Teil von Exponaten ist im Freien des Parks, unter mächtigen alten Bäumen, oder an beschirmten Ständern zu besichtigen. Ich wandle durch Park und Schloss und geniesse zwischendurch das kulinarische Angebot. Selbstgebackenes reichen sie im grossen Wettbewerbssaal. Einfache, feine Gerichte und mehr finde ich im, und unter Sonnenschirmen, vor dem Restaurant. Natürlich freue ich mich auch dieses Mal Club-Kollegen und Bekannte zu treffen. Besonders reizvoll sind aber auch die zufälligen Begegnungen und Gespräche. Das hervorragende Wetter just über die Auffahrt krönt meinen Besuch. Ich freu mich schon auf das nächste Mal.

Manfred Weitz, 2. Juni 2019

Schreibe einen Kommentar